Gutes Image der Volkshochschulen in Bayern

Eine Umfrage vom Herbst 2015 hat gezeigt, dass die bayerischen Volkshochschulen nach wie vor die am häufigsten genannten Anbieter im Bereich der Erwachsenenbildung sind. Sie haben sowohl bei Teilnehmern als auch erstaunlicherweise bei Nicht-Teilnehmern ein gutes Image und erhalten von der bayerischen Bevölkerung die Note 2,1.

Etwa drei Millionen Bürger nutzen jährlich ein Kursangebot der Volkshochschule. Nur wenn die Erwartungen und Wünsche der Teilnehmer bekannt sind, kann das Angebot entsprechend gestaltet werden.

Die aktuelle Befragung der Bevölkerung fand im Oktober/November 2015 statt und wurde von einem externen Befragungsinstitut durchgeführt. In rund 500 Einzelinterviews wurde unter anderem gefragt, ob sich die Einflussfaktoren auf das Image verändert haben, welche Bereiche der Volkshochschule genutzt werden und ob sich die Zielgruppen verändert haben.

Die Erwachsenenbildung hat einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft hinsichtlich der Chancen am Arbeitsmarkt. Aber auch die eigene Weiterentwicklung und der Spaß in der Gruppe werden genannt. Ein Drittel der Befragten gab an, dass der persönliche Erfolg für sie eine Rolle spiele. Des Weiteren bescheinigten die Umfrageteilnehmer der vhs neben einer hohen Kundenfreundlichkeit auch, dass die Angebote den aktuellen Zeitgeist treffen. Am meisten überzeugt hat jedoch die Kompetenz und Freundlichkeit der vhs-Mitarbeiter, dicht gefolgt vom Preis-Leistungsverhältnis und der Qualität der Kursleiter. Auch den Kurs-Räumen vergaben die Befragten die Note 2,0. Lediglich die Übersichtlichkeit der Angebote wurde bemängelt, hier ist also noch Luft nach oben.

Alles in allem ist das Image der bayerischen Volkshochschule wie in der letzten Umfrage 2013 erneut als „gut“ bewertet worden. Dies wird erfreulicherweise durch eine Weiterempfehlungsrate von 72 Prozent der Befragten bestätigt.

Wir hoffen, dass auch Sie mit der Leistung und dem Angebot der Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm zufrieden sind. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und konstruktive Kritik entgegen. / sk

 

Quelle: Imageanalyse des Bayerischen Volkshochschulverbands e.V.

Pixabay