Die Biber und der Auwald an der Donau (ausgefallen)


Treff: Wanderparkplatz bei der Donaubrücke Oberelchingen-Nersingen
Der Biber war ursprünglich in Europa und weiten Teilen Asiens heimisch, ist dann aber durch Bejagung (dichtes Fell, essbares Fleisch) und Vernichtung des Lebensraumes durch Rodung und Ackerbau in wenige Restgebiete zurück gedrängt worden. Durch konsequenten Schutz und Auswilderungen ist der Biber in den letzten Jahrzehnten wieder heimisch geworden – so auch im Landkreis Neu-Ulm. Die Führung stellt den Lebensraum des Bibers und besonders die ökologische Funktion des Auwalds an der Donau vor.
Anmeldung bei der vhs erforderlich!

Gerd Damboer
N402n
Preis:
5,00
/ Kinder 3,00 €