20 Jahre Abenteuer – Geschichten eines Globetrotters
Eine Multivisionsschau in 3D


Er sieht sich selbst als einen leidenschaftlichen Globetrotter, dem die Freiheit zu reisen mehr bedeutet, als Sicherheit und Wohlstand. Mit 22 beginnt er Europa per Zug zu entdecken. In den folgenden Jahren werden die Reisen exotischer und länger, das Fahrrad wird zu seinem idealen Transportmittel und im Gepäck liegt eine analoge 3D-Kamera und 50 Diafilme. Ingo Ehret erzählt über seine Lieblingsländer der letzten 20 Jahre.
Die herzliche Gastfreundschaft der Beduinen in Syrien, das sich Verlieren in den duftenden Basaren von Damaskus und die einzigartige Architektur im Jemen lassen ihn immer wieder zurückkehren in den Nahen Osten. Nie im Traum hat er gedacht, dass diese Länder nach dem arabischen Frühling in Schutt und Asche gebombt werden und Deutschland zu einem Hafen für Flüchtlinge wird. In Jerusalem beobachtet er die Gläubigen der monotheistischen Weltreligionen, die in der Altstadt auf engstem Raum leben und Spannungen hautnah spürbar sind. Auf mehreren Reisen in Afrika sucht er das Abenteuer abseits der touristischen Wege. Äthiopien mit seiner Vielfalt an Menschen und Landschaften zieht ihn magisch an. Er folgt den Salzkarawanen in die menschenfeindliche Danakil Wüste, die vom Volk der Afar besiedelt wird. In Kirgisien trifft er mit Sophie Sander eine ebenso passionierte Nomadin auf Zeit. Gemeinsam radeln sie in Richtung China, überqueren in Osttibet Pässe von knapp 5 000 m und erreichen nach 5 Monaten das sich im Umbruch befindende, geheimnisvolle Myanmar in Südostasien.
Begleiten Sie Ingo Ehret in seiner 3D-Live-Reportage auf seinen Abenteuern durch faszinierende Länder, Kulturen und den Alltag der Menschen.
Weitere Infos unter www.ingo-ehret.de

1 Abend
Dienstag, 23.10.2018, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Ingo Ehret
V801p
Hermann-Köhl-Mittelschule, Schulstr. 21, 89284 Pfaffenhofen, Aula
Eintritt (Barzahlung vor Ort):
12,00
(inkl. 3D-Brille – keine Ermäßigung)
Belegung: