Persien – 5 000 Jahre Geschichte


Der Multivisionsvortrag befasst sich mit der 5 000 Jahre alten Kultur Persiens, die vom Reich der Elamer und Meder über das Perserreich bis zur Islamischen Republik reicht. Hier am zentralen Punkt der Seidenstraße trafen sich viele Kulturen und brachten eine der ältesten Zivilisationen der Menschheit hervor.
Pasargadae und Persepolis – die 2 500 Jahre alten Ruinen der Residenzstädte der Achämeniden, Isfahan – mit dem Imamplatz einer der schönsten Plätze der Welt, Shiraz – die Stadt der Dichter und  Rosen, Yazd-Stadt der Windtürme, Türme des Schweigens und der Feuertempel. Königspaläste, blau schimmernde Moscheen, Mausoleen und Karawansereien erzählen von längst vergangenen Zeiten. Landschaftliche Gegensätze durch karge Hochebenen zwischen den Gebirgszügen, fruchtbare Täler mit  paradiesisch anmutenden Gärten. Wissenschaftler und Forscher kamen in das Land, um Medizin zu studieren oder sich das Wissen der Gelehrten anzueignen. In Hamadan treffen wir den bekannten Arzt Abu Ibn Sina und in Shiraz Hafis, Dichter und Lyriker. Aber auch auf die schönen Künste wurde großen Wert gelegt, wie es noch heute die reich verzierten Moscheen und Paläste eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Persien – heute Iran – ist auch ein Land, das dem Gast überall in seiner ehrlichen Offenheit und Herzlichkeit  begegnet und ihn willkommen heißt.

1 Abend
Dienstag, 27.11.2018, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Dieter Keifert
V304p
Historisches Stadttheater, Wettbach 23 a, 89264 Weißenhorn
Eintritt (Barzahlung vor Ort):
5,00
(keine Ermäßigung)
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Dieter Keifert