München: Hypo-Kunsthalle "Samurai – Pracht des japanischen Rittertums"
Schlosspark Nymphenburg


Vormittags steht eine Besichtigung der Parkburgen im Nymphenburger Schlosspark mit dem Thema "China-Mode als Inszenierung von höfischem Luxus" auf dem Programm: Luxusgüter aus Asien und exotische Reiseberichte über das Land des Lächelns beflügelten die Phantasie der Menschen im 18. Jahrhundert. Architekturen, Innenausstattungen und Kunstobjekte wurden nach asiatischen Vorbildern gefertigt und gehörten als China-Mode oder "Chinoiserie" zum exotischen Repertoire von Architekten und Künstlern. Gerade die europäischen Höfe liebten die Extravaganz und das kostbare Erscheinungsbild des asiatischen Stils. In drei Parkburgen des Nymphenburger Schlossparks kann man die vielfältigen Erscheinungsformen der China-Mode eindrucksvoll erleben.
Nachmittags erfolgt eine Führung durch die Ausstellung "Samurai – Pracht des japanischen Rittertums" in der Hypo-Kunsthalle: Über Jahrhunderte prägten die Samurai die Geschichte Japans – nicht nur als Krieger, sondern auch als politische Elite. Ihr Mythos erzählt von Tapferkeit und Disziplin, von Loyalität und nobler Selbstaufopferung – aber auch von Verrat, Intrigen und erbarmungsloser Gewalt. Ihre mit höchster Handwerkskunst aus edlen Metallen und kostbaren Stoffen hergestellten Rüstungen waren nicht nur wirkungsvolle Schutzpanzer, sondern auch imposante Statussymbole. Die Ausstellung lässt anhand prächtigster Exponate die spannungsvolle Geschichte des japanischen Rittertums lebendig werden.
Leistungen: Fahrt, Führungen in den Parkburgen im Nymphenburger Schlosspark und in der Hypo-Kunsthalle inkl. Eintritte, vhs-Begleitung

1 Tag
Donnerstag, 18.04.2019, 07:00 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Ina Müller
R004r
Preis:
69,00
(keine Ermäßigung)
Belegung: