Lebensmittelkennzeichnung – alles eindeutig?


Lebensmittelverpackungen werden immer bunter und sind gespickt mit Werbung, Labeln und Siegeln oder Gewinnversprechen. Wesentliche Pflichtangaben wie die Zutatenliste oder das Mindesthaltbarkeitsdatum gehen darin unter und müssen meist aufwendig gesucht werden. Und selbst wenn die Pflichtangaben auf der Verpackung erkannt werden, so geben sie häufig Rätsel auf. Denn auch diese Aussagen treffen nicht immer die Verbrauchererwartung, wenn beispielsweise in der Geflügelwurst auch Schweinefleisch enthalten ist oder Früchtetee mit Aromen aufgepeppt wird.
Alexandria Geiselmann von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erläutert die gesetzlichen Vorgaben und zeigt anhand von Beispielen, wo Missverständnisse entstehen können. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Werbetricks erkannt und Werbeaussagen kritisch bewertet werden können.

1 Abend
Montag, 23.09.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Alexandria Geiselmann
V501s
Mehrzweckhalle, Am Inselweg 31, 89275 Elchingen, Thalfingen, großer Nebenraum
Eintritt (Barzahlung vor Ort):
6,00
(keine Ermäßigung)
Belegung: