Burgund bezaubert –
mit historischen Städten, berühmten Klöstern und abwechslungsreichen Landschaften


Lassen Sie sich von Burgund begeistern. In Autun, einer Schatzkammer der burgundischen Geschichte, befindet sich Ihr Standort-Hotel für die gesamte Dauer der Reise. Beaune ist vor allem stolz auf sein ehemaliges Krankenhaus aus dem 15. Jh., ein Meisterwerk burgundisch-flämischer Architektur und Kunst. Cluny war in seiner Blütezeit ein Machtzentrum der mittelalterlichen Welt. Die eindrucksvollen Reste der ehemaligen Klosteranlage erinnern an seine einstige Bedeutung. Der Besuch von Schloss Cormatin, einem prächtigen Wasserschloss, setzt einen besonderen Akzent. Fontenay besticht durch seine wunderbar erhaltene Klosteranlage, der Kreuzgang ist eine Kostbarkeit der Romanik. Den eindrucksvollen Schlussakkord unserer Reise macht Dijon, die Hauptstadt des ehemaligen Herzogtums. Hier entfaltete sich unter der Herrschaft mächtiger Herzöge im ausgehenden Mittelalter die glanzvollste Hofhaltung Europas. Die Vielfalt von historischen Gebäuden im Zentrum der Altstadt zeugt noch heute von dieser ruhmreichen Epoche. Auch in kulinarischer Hinsicht braucht sich Burgund nicht zu verstecken, der pikante Senf, der Cassis, Anisbonbons und natürlich die berühmten Burgunder Weine liefern den Beweis.
Informationen zum Reiseverlauf und zur Unterkunft finden Sie auf unserer Homepage unter www.vhs-neu-ulm.de

Ihr Hotel:
Im Zentrum der oberen Altstadt von Autun liegt das 4***- Hotel Les Ursulines, ein ehemaliges Kloster aus dem 17. Jahrhundert. Das schlossähnliche Hotel bietet neben seinen 45 komfortabel ausgestatteten Zimmern ein hübsches Restaurant mit gehobener Küche. Vom ehemaligen Klostergarten aus haben Sie einen wunderschönen Panoramablick über den Ort und das Tal des Arroux.
Reiseverlauf:
1. Tag (Anreise Colmar - Autun):
Anreise über Colmar, Mittagspause und Aufenthalt in dieser reizvollen elsässischen Stadt. Am späteren Nachmittag erreichen Sie das Hotel Les Ursulines in Autun, Ihre Unterkunft für die nächsten fünf Nächte.
2. Tag (Autun - Beaune mit Hôtel-Dieu und Senfmühle):
Der Tag beginnt mit der Entdeckung von Autun im Rahmen einer Stadtführung. Das gut erhaltene römische Stadttor und das Theater erinnern an die gallo-römische Zeit, die Kathedrale St. Lazare bezeugt die ruhmreiche Vergangenheit als ehemalige Hauptstadt Burgunds und Bischofssitz. Im Anschluss fahren Sie nach Beaune an der burgundischen Weinstraße. In der Altstadt ist das im burgundisch-flämischen Stil erbaute ehemalige Krankenhaus „Hôtel-Dieu“ aus dem 15. Jh. eine großartige Sehenswürdigkeit, deren Besichtigung Sie beeindrucken wird. In der Senfmühle Fallot erfahren Sie anschließend, wie dieses typisch burgundische Produkt hergestellt wird und wie es schmeckt. Rückfahrt nach Autun und Übernachtung.
3. Tag (Cluny – Wasserschloss Cormartin):
Der heutige Ausflug führt in südliche Richtung. Am Vormittag besichtigen Sie die restlichen Gebäude und Ruinen der ehemaligen Benediktiner-Abtei von Cluny. Einst war der „Leuchtturm des Mittelalters“ der Mittelpunkt der christlichen Welt.
Über zwei Jahrhunderte beeinflussten seine wortgewaltigen Reformer als Päpste und als Ratgeber von Kaisern und Königen die Geschicke des Abendlands. Am Nachmittag ist das prächtige Wasserschloss Cormatin aus dem frühen 17. Jh. ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise. Im weitläufigen Park mit seinen Wassergräben und gepflegten Gärten und in den prunkvollen Gemächern des Schlosses fühlt man sich zurückversetzt in eine längst vergangene Zeit. Rückfahrt nach Autun und Übernachtung.
4. Tag (Flavigny - Fontenay):
Flavigny-sur-Ozerain im nördlichen Burgund ist heute unser erstes Ziel. In der Heimat der Anisbonbons können Sie einen Blick auf die traditionelle Herstellung dieser Süßigkeit werfen, die standesgemäß in einer alten Abtei stattfindet. Dann wird es Zeit für eine landestypische Rast in einer Ferme Auberge. Gestärkt durch ein rustikales Mittagessen fahren Sie nach Fontenay und besichtigen eines der einst bedeutendsten Zisterzienser-Klöster Burgunds. Die Abtei von Fontenay ist eine der wenigen Sehenswürdigkeiten Frankreichs in Privatbesitz, die das Prädikat „UNESCO-Weltkulturerbe“ erhalten hat. Rückfahrt nach Autun und Übernachtung.
5. Tag (Dijon - Weinprobe):
Der Vormittag ist Dijon, der Hauptstadt von Burgund, gewidmet. Bei einem geführten Rundgang lernen Sie die Altstadt mit ihren malerischen Gassen und Patrizierhäusern, mit der gotischen Kathedrale Notre-Dame und dem historischen Herzogs-Palast kennen. Dienstags ist Markttag. In der Markthalle und in den umliegenden Gassen herrscht reges Treiben, vielfältig ist das Angebot. Vielleicht finden Sie hier noch ein Mitbringsel für zu Hause. Am Nachmittag wird es Zeit für eine Weinprobe. Im Weingut Deray in Couchey erfahren Sie Wichtiges über Anbau und Verarbeitung der burgundischen Trauben. Lassen Sie sich bei der anschließenden Verkostung den burgundischen Wein schmecken! Rückfahrt nach Autun und Übernachtung.
6. Tag (Mulhouse/Mülhausen):
Morgens verlassen Sie Autun und erreichen die malerische Stadt Mülhausen im Elsass gegen Mittag. Hier verbringen Sie Ihre Mittagspause, bevor es dann wieder heimwärts geht.
Leistungen: Fahrt im modernen Fernreisebus, 5 x Übernachtung mit Halbpension im 4****-Hotel Les Ursulines in Autun, 1 x rustikaler Mittagstisch, Besichtigung Senfmühle inkl. Verkostung, Besichtigung Anisbonbon-Herstellung, Weinprobe in einem Weingut, Stadtrundgänge und Ausflüge lt. Programm, Führungen in Cluny und Fontenay, Führung Schloss Cormartin, Quietvox-Hörsystem, Eintritte extra (ca. 35,00 €), Reiseleitung: Beate Ebel.
EZ-Zuschlag: 200,00 €
Veranstalter: Fromm Reisen, Wain
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters.

6 Tage, 15.05.2020, - 20.05.2020,
ab Freitag
1 Termin(e)
R032t
Preis:
899,00
im DZ (keine Ermäßigung)
Belegung: