Alte Handwerke in Krumbach


Treffpunkt: 8.45 Uhr Stadtsaal Krumbach, Dr. Schlögl-Str. (von Illertissen kommend, nach Bahnübergang links)
Zuerst besuchen wir die "Firma Steinhart", eine der letzten Kerzenproduzenten in Deutschland, die auch heute noch Ausbildungsplätze als Wachszieher/-bildner anbietet. Nach einem Stadtrundgang durch das historische Krumbach erfolgt die Besichtigung der Silbermanufaktur Reiner, die seit 1874 in kaum veränderter Weise produziert. Die einzigartigen, handgefertigten Silberbestecke in höchster Qualität finden sich auch heute noch in vielen deutschen Botschaften und den Königshäusern der Welt. Den Abschluss macht ein Besuch in der Trachtenberatungsstelle des Bezirks Schwaben im "Landauerhaus", in dem noch alte textile Handwerkstätigkeiten ausgeübt und gelehrt werden. Schon allein das Gebäude ist sehenswert: Das besondere an dem Zwerchhaus (Sukka-Giebel) ist, dass der Mechanismus, der während des Laubhüttenfestes zum Öffnen des Daches diente, noch teilweise vorhanden ist. Das Haus ist aufgrund des Erhaltungszustands zusammen mit dem Rixner-Haus und dem Gebäude des Mittelschwäbischen Heimatmuseums ein herausragendes Beispiel des Gebäudetyps der Judenhäuser in Schwaben.
Achtung: Beim Stadtrundgang und den Führungen "Alte Handwerke" wird eine Strecke von ca. 3 km zu Fuß zurückgelegt.
Anmeldung bei der vhs erforderlich!

1 Tag
Dienstag, 20.03.2018, 09:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
N051n
Preis:
15,00
(keine Ermäßigung)
Belegung: