Beckenbodengymnastik für Frauen einmal anders (ausgefallen)


Eine ausreichende Spannkraft der Beckenbodenmuskulatur, die ohne Anstrengung trainiert wird, verhindert bzw. gleicht Fehlhaltungen der Wirbelsäule und des Beckens aus. Ziel dieses Kurses ist es, die tiefere Schicht des Beckenbodens zu aktivieren. Die Körper- und Wahrnehmungsübungen beugen zudem Gebärmuttersenkungen und deren Folgen vor. Dabei helfen Entspannungs- und Atemarbeit, um besser loszulassen und hinzuspüren.

Bitte mitbringen: Matte oder Decke, bequeme Kleidung, evtl. dicke Socken

Petra Pinhammer, Physiotherapeutin, Atem-und Körpertherapeutin (AFA)
G321s
Kursgebühr:
66,00