Bregenzer Festspiele: "Carmen" –
komische Oper von Georges Bizet


Die Oper „Carmen“ wurde zur Zeit ihrer Uraufführung 1875 in Paris als problematisch empfunden – zu exotisch, zu vulgär. Denn wie die Vorlage von Mérimée führt die Handlung in niederste soziale Schichten, in das Milieu von Arbeiterinnen, Soldaten, Zigeunern und Schmugglern. Auch sprengt Bizet, der sich hier musikalisch zwischen Liebeshoffen und Todesmut bewegt, den Rahmen der französischen Opéra comique und komponiert ein ungewöhnlich realistisches Drama, das von unerfüllter Leidenschaft erzählt und zudem tragisch endet. Heute gehört Carmen zu den beliebtesten und meistaufgeführten Werken des Opernrepertoires – eindrucksvoll präsentiert auf der Bregenzer Seebühne, der größten Seebühne der Welt.
Leistungen: Fahrt, Eintrittskarte (Seekarte PK IV, Reihen EFG), vhs-Begleitung

1 Tag
Donnerstag, 02.08.2018, 16:00 - 23:55 Uhr
1 Termin(e)
R020n
Preis:
114,00
(keine Ermäßigung)
Belegung: