München: Ausstellung "Gabriele Münter" im Lenbachhaus
Unbekanntes München: Maxvorstadt


Gabriele Münter (1877 - 1962) unternahm 1899/1900 eine Reise durch die USA. Sie begann zu fotografieren und bewies mit diesem neuen Medium ein eindrucksvolles Gespür für komplexe Bildkompositionen, wofür Münter später, vor allem im Zusammenhang mit dem "Blauen Reiter", geschätzt wurde. Das Lenbachhaus zeigt nun die umfassendste Ausstellung zum Werk Gabriele Münters seit 25 Jahren. Erstmals wird ihr malerisches Werk aus allen Lebens- und Schaffensphasen gemeinsam mit einer breiteren Auswahl jener amerikanischen Fotografien präsentiert. Wonach sie Zeit ihres Lebens und an so vielen verschiedenen Orten in Nordamerika, Skandinavien, Südeuropa und Oberbayern suchte, war weit mehr als Inspiration oder Bildmotive – es war die passende Ausdrucksform. Sie übersetzte direkt und klar, "ohne Umschweife, ohne Drum und Dran". Nicht umsonst lautet der Titel der Ausstellung: "Gabriele Münter – Malen ohne Umschweife".
Im Anschluss daran erfolgt mit Dr. Ina Müller ein Rundgang durch die Maxvorstadt unter dem Motto "Maler, Dichter, Komponisten". Das repräsentative Ambiente – von Villen gesäumte Straßen, prachtvoll gestaltete Plätze – lockte das reiche Großbürgertum Münchens in die königliche Maxvorstadt. Richard Wagner, Franz von Lenbach, Graf Schack, Paul Heyse oder auch Alfred Pringsheim wohnten in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander, pflegten Freundschaften und waren Teil des bunten gesellschaftlichen Lebens. Ein Spaziergang fängt den Geist der Zeit ein und lässt auch große Namen zu Wort kommen wie Oskar Maria Graf, Paul Heyse, Heinrich, Katia und Thomas Mann.
Leistungen: Fahrt, Eintritt und Führung "Münter“, Führung "Maxvorstadt", vhs-Begleitung

1 Tag
Mittwoch, 14.02.2018, 07:00 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Ina Müller
R001n
Preis:
61,00
(keine Ermäßigung)
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Dr. Ina Müller